Haus-
kataloge

Anfordern


>>>

Jetzt kostenlos und 
unverbindlich Hauskataloge 
sichern

Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen

Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung lesen.

Doppelhaus

Solution 126 L V6

Solution 126 XL V5

Solution 126 XL V6

Solution 126 XL V3

Solution 126 XL V2

Solution 126 XL V4

Solution 126 L V5

Solution 126 L V4

Solution 126 L V3

Solution 126 L V2

Das Doppelhaus: individuell Leben in bester Nachbarschaft

Ein eigenes Zuhause gehört nach wie vor zu den ganz großen Träumen vieler Menschen. Und Wege ins Eigenheim gibt es viele. Das Doppelhaus erfreut sich dabei immer größerer Beliebtheit. Kein Wunder, schließlich vereint diese Bau- und Wohnform alles, was ein schönes Zuhause ausmacht: die eigenen, sicheren vier Wände, genügend Platz für die ganze Familie, Lieblingsplätze auch im Garten und, im besten Fall, die perfekten Nachbarn unmittelbar nebenan. Denn wer gemeinsam ein Doppelhaus baut, der kann auch auf ein gutes Zusammenleben mit Freunden oder Familienmitgliedern in nächster Nachbarschaft bauen.

Als Alternative zum Mehrfamilienhaus oder Mehrgenerationenhaus bietet das Doppelhaus die volle Wohnfreiheit, mehr Privatsphäre und die Möglichkeit, das eigene Zuhause noch individueller zu gestalten.

Doch auch, wenn man sich die Nachbarschaft nicht aktiv aussuchen kann, spricht viel für ein Doppelhaus. Denn gerade in beliebten Regionen sind die Grundstückspreise hoch und Bauparzellen entsprechend klein. Nicht selten so klein, dass dort ein freistehendes Einfamilienhaus gar nicht oder nur unter Verzicht auf einen zusammenhängenden Garten umsetzbar ist. Ein Doppelhaus hilft dabei, den verfügbaren Platz optimal auszunutzen, da es ganz an den Grundstücksrand rückt.

 

Was ist ein Doppelhaus?

Ein Doppelhaus zeichnet sich durch viele Faktoren aus. Der offensichtlichste ist dabei die gekoppelte Bauweise: Zwei gleiche oder zumindest sehr ähnliche Haustypen werden unmittelbar aneinander gebaut. Oft ist sogar der Grundriss der beiden Doppelhaushälften identisch oder gespiegelt. Diese Symmetrie harmonisiert auch das äußere Erscheinungsbild von Doppelhäusern. Meist wählen Bauherrenfamilien für ihr Doppelhaus ein Grundstück, das um die Gebäude herum noch Platz für einen gemeinsamen, durchgängigen Garten lässt. Schließlich ist das Miteinander im Doppelhaus ein wichtiger Entscheidungsgrund: Gemeinsame Grillabende im Garten und nachbarschaftliche Unterstützung sind bei diesem Haustyp – wenn man möchte – quasi inklusive; und das bei voller Privatsphäre. Gerade deshalb ist das Doppelhaus für viele Familien eine wunderbare Option, etwa wenn Sie zusammen mit einer befreundeten Familie bauen. Die Kinder können miteinander aufwachsen und die Eltern haben immer einen Ansprechpartner in der Nähe.

 

Große Vorteile im Doppelhaus

Ein wesentlicher Vorteil beim Doppelhaus ist nicht nur die angenehme Lebensweise, die es mit sich bringt, sondern auch die günstige Kostenstruktur. Gespiegelte oder identische Wohnbereiche zu planen, spart Kosten, etwa beim Architekten. Clevere Bauherrenfamilien setzen deshalb von Anfang an auf das Know-how eines Fertighaus-Anbieters. Dort erhalten sie viele Häusermodelle bereits fertig geplant als Doppelhaus und können auf das Fachwissen und die umfangreiche Beratung vor Ort zählen. In der Regel hat der Anbieter verschiedene vorgeplante Grundrisse im Portfolio, sodass auch unterschiedliche Aufteilungen der beiden Doppelhaushälften ohne zusätzliche hohe Architektenkosten möglich sind.

Das Doppelhaus bringt daneben aber noch weitere Sparmöglichkeiten mit. Durch die gemeinsame mittlere Hauswand entfällt ein Teil der Fassadenkosten und die gemeinsame Wand bietet auch Vorteile im Hinblick auf die Isolierung und die späteren Heizkosten. Darüber hinaus gehen die Doppelhaushälften als Fertighaus oder Ausbauhaus gleichzeitig in den Bau. Das bringt eine Zeitersparnis mit sich und bietet beiden Bauherrenfamilien dieselben Aussichten auf einen baldigen Einzug.

 

Richtig planen: Ihr Weg ins Doppelhaus

Auch beim Doppelhaus ist vor dem Bau die richtige Planung entscheidend. Wer sich für ein Doppelhaus als Fertighaus entscheidet, geht auf Nummer sicher. Denn trotz aller individuellen Freiheit beim Doppelhausbau, sollten sich die Bauparteien vorab über einige Dinge verständigen. Wo wird gebaut? Reicht das Grundstück aus für einen Garten pro Partei? Sind Garagen geplant oder nutzt man eine große Garage gemeinsam? Noch wichtiger ist es, bei den örtlichen Behörden Auskünfte einzuholen: der Bau eines Doppelhauses ist zwar meist kein Problem, aber nicht überall erlaubt. Im Hinblick auf Dachvarianten sind die behördlichen Bestimmungen noch strenger. Erkundigen Sie sich, welche Möglichkeiten für Dächer der örtliche Bebauungsplan vorsieht: Satteldach, Walmdach, Pultdach oder Flachdach?

 

Das Doppelhaus als Ausbauhaus: beinahe unbegrenzte Möglichkeiten

Wenn die Planung unter den Bauherrenfamilien und vor Ort steht, ist es Zeit für den Besuch beim Fertighaus-Anbieter. Ein erster Schritt kann dabei ein gemeinsamer Ausflug zu einer Musterhaus-Ausstellung sein. Hier können Sie sich in aller Ruhe umsehen, gemeinsam träumen und Pläne schmieden. So machen Sie sich ein konkretes Bild der vielen Möglichkeiten und können gemeinsam schon erste wichtige Entscheidungen bezüglich der Grundrisse, Fassaden und Dachformen treffen.

Gemeinsam mit den Beratern wird es schließlich konkret. Bei einem gemeinsamen Termin können die Baufamilien Ihre Wünsche darlegen, während die Fachleute Ihnen genau erklären, wie Sie diese umsetzen und Ihr Doppelhaus mit Ihrer Wohneinheit darin bauen können. Hier bietet sich auch das Doppelhaus als Ausbauhaus an: Je nach Ausbaustufe können Bauherrenfamilien hier selbst Hand anlegen und nochmals sparen. Beide Parteien können sich dabei vorab für eine einheitliche Fassade entscheiden, die vom Ausbauhaus Anbieter aufgebaut wird. Im Inneren sind sie dann vollkommen frei, ihre ganz persönlichen Vorstellungen vom Wohnen in ihrem neuen Heim umzusetzen. Der Umfang der Eigenleistungen sollte dabei natürlich auf die Fähigkeiten und Möglichkeiten der Parteien abgestimmt sein.

 

Individuell, aber nicht pauschal: die Kosten beim Doppelhaus

Jeder Hausbau bringt ganz eigene Umstände, Anforderungen und Gegebenheiten mit sich. Das ist beim Doppelhaus als Ausbauhaus oder Fertighaus nicht anders. Eine pauschale Kostenauskunft kann es deshalb nicht geben. Dennoch bleibt diese Frage keineswegs unbeantwortet: Im Gespräch mit den Beratern Ihres Ausbauhaus-Anbieters erhalten Sie die volle Kostenübersicht, sobald die Planung en dètail steht. Dabei werden Ihnen nicht nur die finanziellen Aspekte in Bezug auf die Errichtung Ihres Hauses aufgezeigt.

Ihre Berater wissen auch über die Baunebenkosten bestens Bescheid. Diese sind, je nach Anbieter und Möglichkeiten, teilweise in den Hausbaukosten enthalten. Falls nicht, sind Sie aber jederzeit umfassend darüber informiert, welche Kosten auf Sie zukommen. Übrigens, ein Investment in die Zukunft kann das Doppelhaus mit Einliegerwohnung sein – die perfekte Symbiose aus Eigenheim und Vermietungsobjekt.

 

Willkommen daheim: Ihr Doppelhaus mit Living Haus

Wir sind für Sie da! Mit Standorten in ganz Deutschland ist Living Haus immer in Ihrer Nähe, um Ihnen bei der Planung und beim Bau Ihres Traum-Doppelhauses zur Seite zu stehen. Schauen Sie sich in einem unserer Musterhäuser um und kommen Sie zum persönlichen Gespräch vorbei. Gerne erklären wir Ihnen alles zu unseren Ausbaustufen, unserem Ausbau Coaching vor Ort und planen mit Ihnen Haustyp und Grundrisse – ganz ausgerichtet auf Ihre Bedürfnisse. Gemeinsam entdecken wir die Möglichkeiten, Ihren Traum vom Eigenheim effizient wahr werden zu lassen.