Haus-
kataloge

Anfordern


>>>

Jetzt kostenlos und 
unverbindlich Hauskataloge 
sichern

Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen

Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung lesen.


Umweltfreundlich und sparsam: die Split-Luft-Wasser-Wärmepumpe

Statt Öl oder Gas zu verfeuern, nutzt die Split-Luft-Wasser-Wärmepumpe die in der Außenluft enthaltene Wärme. So heizen Sie sehr umweltfreundlich und kostengünstig. Das System ist in zwei Varianten erhältlich: als reine Heizung oder zusätzlich mit einer Kühlfunktion. Gerade in den warmen Sommermonaten sorgt die Split-Luft-Wasser-Wärmepumpe dann für angenehme Raumtemperaturen, indem der Raumluft durch die Fußbodenheizung Wärme entzogen wird.


So bereichert die Split-Luft-Wasser-Wärmepumpe Ihr Living Haus:

  • niedrige Betriebskosten
  • flexible Installation durch die getrennte Außen- und Inneneinheit
  • leiser Betrieb durch Drehzahlregelung
  • komfortable, menügeführte Regelung
  • witterungsbeständige Außeneinheit mit Verdampfer, Verdichter, Expansionsventil und Ventilator
  • effizient und wirtschaftlich

Und so funktioniert´s:

Die Split-Luft-Wasser-Wärmepumpe besteht aus zwei Einheiten:

Mit ihren kompakten Abmessungen lässt sich die Inneneinheit wie jede andere Heizungsanlage im Hauswirtschaftsraum des Hauses installieren. Die Außeneinheit kann neben der Außenwand des Hauses montiert werden, frei im Außengelände oder auf einem Flachdach.

Das flüssige umweltfreundliche Kältemittel im Wärmepumpenkreislauf hat einen sehr niedrigen Siedepunkt. Im Verdampfer der Außeneinheit erhitzt die Außenluft das Kältemittel, das dabei verdampft. Dadurch erhöht sich der Gasdruck. Die so gespeicherte Energie wird dann dem Heizsystem über den Wärmetauscher der Inneneinheit zugeführt. Dabei kühlt das Kältemittel ab und wird wieder flüssig. Im Expansionsventil wird es wieder entspannt und kann wieder Umweltenergie aufzunehmen.

Bei sehr niedriger Außentemperatur ist der Verdampfungseffekt geringer, so dass der Wirkungsgrad der Anlage nachlässt und eine zusätzliche Beheizung über einen elektrischen Heizstab notwendig werden kann.

Tipp:

Kombinieren Sie die Split-Luft-Wasser-Wärmepumpe mit der kontrollierten Wohnraum Be- und Entlüftung. Diese versorgt Ihre Wohnräume regulierbar mit Frischluft, ganz ohne Fensterlüftung.

Wenn Sie noch mehr sparen und dabei auch noch mehr für die Umwelt tun wollen, empfehlen wir Ihnen zusätzlich zur Luft-Wasser-Wärmepumpe den Einsatz einer Solaranlage.

Und fragen Sie doch mal bei Ihrem Energieversorger nach: Oft bieten diese günstige Tarife für Wärmepumpen an oder fördern diese sogar.