Haus-
kataloge

Anfordern


>>>

Jetzt kostenlos und unverbindlich Hauskataloge sichern

Die Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen

Adventskalender: 24 geniale Ideen

Alle Jahre wieder! Die ersten Schaufenster erstrahlen bereits in weihnachtlichem Glanz, Plakate kündigen Weihnachtsmärkte an und die Vorfreude auf eine gemütliche und schöne Vorweihnachtszeit steigt. Dazu gehören für viele von uns nicht nur Glühwein, Weihnachtsfeiern, Plätzchen backen und ein Adventskranz zu den lieb gewonnenen Traditionen, auch Adventskalender sind bei Jung und Alt sehr beliebt.

Natürlich kann man Adventskalender bereits fertig gefüllt kaufen, viele entscheiden sich jedoch fürs selbst befüllen. Das ist persönlicher und individuelle Vorlieben der/des Beschenkten können besser berücksichtig werden. Allerdings ist es jedes Jahr aufs Neue eine Herausforderung, den Kalender spannend zu füllen ohne dafür Unsummen auszugeben. Besonders kniffelig ist es, wenn der Empfänger bereits erwachsen ist und Schokolade in Hülle und Fülle nur noch selten zu Jubelstürmen führt.

Daher haben wir ein paar Ideen gesammelt, mit den ihr eure Kalender „pimpen“ könnt. Selbstverständlich muss nicht hinter jedem Türchen ein besonderes „Schmankerl“ sein, neben Süßigkeiten sind auch „Alltäglichkeiten“ wie Stifte, Taschentücher oder Nüsse schöne und preiswerte Möglichkeiten, den Kalender zu füllen.

 

Wir haben einen bunten Mix aus Gutscheinen für gemeinsame Erlebnisse und Geschenken zusammengestellt.

     

  1. Perfekt zum Auftakt passt ein kleiner Adventskalender, der sich hinter dem ersten Türchen versteckt. Zum Beispiel gefüllt mit Tee oder Schokolinsen kann er mit zur Arbeit genommen werden und sorgt dort für weihnachtliche Vorfreude.
  2. Hier werden Kindheitserinnerungen geweckt! Wer kennt das Spiel nicht, bei dem möglichst viele der vier zusammengehörenden Karten (also Quartette) gesammelt werden sollen. Zudem kann mit den Quartettkarten zugleich auch Supertrumpf gespielt werden.
  3. Handy, Laptop, E-Book und und und… Wie sehr man an diesen Geräten hängt weiß man oftmals erst, wenn unterwegs der Akku leer ist und mit Entsetzen festgestellt wird, dass das passende Ladegerät noch zuhause liegt. Mit einem Multifunktions-Ladegerät hat der „Supergau“ keine Chance und somit ist es ein idealer Begleiter für die anstehenden Weihnachtsbesuche.
  4. Die Vorweihnachtszeit ohne Plätzchen ist für die meisten unter uns nicht denkbar. Ganz gleich, ob mit Nüssen, Schoko oder Kokos – die Auswahl an Rezepten ist gigantisch. Ebenso vielfältig sind die Plätzchenformen, die im Handel oder im Netz gekauft werden können. Der Beschenkte freut sich sicherlich über seine Lieblingsform.
  5. Frei nach dem Motto „Möge die Macht mit dir sein“ ist ein selbst gemachter Gutschein für „einen Tag Bestimmer sein“. Die/der Beschenkte darf einen Tag lang aussuchen, welcher Film oder welche Serie geschaut wird.
  6. Wer träumt nicht davon, eines Tages im Lotto zu gewinnen? Um die Chancen für so einen Glückfall zu steigern, versteckt sich hinter einem Türchen ein (ausgefüllter) Lottoschein.
  7. Auch Erwachsene hoffen darauf, dass der Nikolaus (oder eben der Partner etc.) die Stiefel füllt, daher ist ein Gutschein für einmal Schuhe putzen die ideale Grundlage für den Besuch des Nikolauses am 6. Dezember.
  8. Bis zum nächsten Urlaub dauert es noch (zumindest gefühlt) ewig und der Alltag ist trotz vorweihnachtlicher Stimmung ein kleines bisschen zu grau? Gegen den Winterblues hilft oft ein wenig Exotik auf dem Teller. Daher verbirgt sich hinter einem Türchen ein gemeinsamer Besuch eines besonderen Supermarktes, der unbekannte und ungewöhnliche Lebensmittel anbietet.
  9. An einem Tag am Wochenende kann man einen Ausflug einplanen, der sofort nach dem Öffnen des Türchens beginnt. Je nach Vorlieben, Zeit und Budget ist alles möglich: Zum Beispiel ein Besuch eines Schwimmbads oder einer Therme, Stadtbummel, Winterwanderung oder Museum.
  10. Ebenso schön ist es, wenn einem am Morgen beim Öffnen des Adventskalenders eine Einladung zum Glühweintrinken am Abend entgegenflattert.
  11. Wer es gerne gemütlicher möchte, überrascht seine(n) Liebste(n) mit einem Kinobesuch. Noch gemütlicher ist es natürlicher, das Wohnzimmer zum Kinosaal umzufunktionieren und den Beschenkten bzw. die Beschenkte mit einem Gutschein für einen Heimkinoabend zu überraschen. Selbstverständlich mit Popcorn, Chips, Coke, Süßkram und allem was noch so dazu gehört.
  12. Perfekt passt dazu eine weitere Überraschung: Kuschelige Socken kann jeder gebrauchen. Sie wärmen, sorgen für Gemütlichkeit und sind Anlass um die alten mit den Löchern guten Gewissens zu entsorgen.
  13. Oldie but Goldie: Duschgel oder Bodylotion sind zu Recht Dauerbrenner in Adventskalendern. Die Auswahl an wohlig, weihnachtlichen Düften ist riesig und eine abendliche Dusche mit dem Lieblingsduft garantiert eine verdiente Portion Wellness im Alltag. Alternativ bereiten bunte Badebomben oder pflegende Badezusätze dem Beschenkten eine „Wanne voll“ Entspannung.
  14. Nichts gehört so sehr zum Winter wie gemütlich auf dem Sofa liegen und zu lesen. Daher sind Taschenbücher immer eine gute Idee, um den Kalender abwechslungsreich zu füllen.
  15. Dazu passt auch die nächste Überraschung. Eine Wärmflasche sorgt für eine extra Portion Gemütlichkeit und Wärme. Und bringt sogar nach einem langen Winterspaziergang oder Weihnachtsmarktbesuch die durchgefrorenen Füße wieder auf Wohlfühltemperatur.
  16. Entweder auf mehrere Tage verteilt oder als große Überraschung für einen Tag: Die Zutaten für das Lieblingsessen der Beschenkten wecken kulinarische Vorfreude und machen Lust auf einen gemeinsamen Kochabend.
  17. Ebenso aus der Küche kommt der nächste Vorschlag: Zwischen den süßen Leckereien, die die Adventszeit versüßen, kommt manchmal das Verlangen nach etwas Herzhaften auf. Da ist ein selbstgebackenes Brot gerade richtig.
  18. Dazu passen spezielle Brotaufstriche, Dips oder ungewöhnliche Senfe. Die gibt es oft in Probiergröße und sie wecken die Lust. neue Geschmacksrichtungen zu testen.
  19. Weitere lukullische Ideen um den Kalender zu füllen sind Tees, Gewürze oder Kaffee. Je nach Gusto kann man hier auf ausgefallene Sorten zurückgreifen oder einfach auf Nummer Sicher gehen und die Lieblingssorte des Beschenkten wählen. Für Teeliebhaber sind auch Teeblumen eine ganz besondere Überraschung.
  20. Wenn in der Mittagspause der Magen knurrt, freut man sich über einen Essensgutschein Vielleicht bietet der Chinese ums Eck einen günstigen Mittagstisch oder im Bio-Laden zwei Straßen weiter gibt es für kleines Geld was Leckeres aus der Heißtheke.
  21. Jeden Morgen das gleiche Spiel: Die Autoscheiben sind vereist und müssen erstmal freigekratzt werden. Eiskratzer integriert in wasserdichte Handschuhe ersparen dem Beschenkten zwar nicht das Kratzen, sorgen aber wenigstens für warme Finger.
  22. Ein neuer Anstrich wäre wohl etwas zu viel. Aber auch ein schönes Poster sorgt für Farbe im Zuhause und je nach Motiv lässt es vom nächsten gemeinsamen Urlaub träumen oder zaubert ein Lächeln ins Gesicht.
  23. Parfumpröbchen eigenen sich hervorragend, um neue Düfte kennen zu lernen ohne Geld ausgeben zu müssen oder Gefahr zu laufen einen teuren Fehlkauf zu tätigen. Und wenn der Duft dem Beschenkten / der Beschenkten gefällt, weiß man ja vielleicht auch schon, was man ihm/ihr unter den Weihnachtsbaum legen kann.
  24. Absolut kostenlos und doch unbezahlbar! Persönlich geschrieben Komplimente zeigen, dass die/der Beschenkte ein ganz besonderer Mensch ist.
  25.  

So, das waren unsere 24 Tipps, um Adventskalender abwechslungsreich und individuell zu füllen. Wir hoffen, unsere Ideen gefallen euch ebenso wie uns. Sicherlich habt ihr auch noch einige geniale Ideen auf Lager. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr sie uns verratet, so werden die Kalender noch bunter und schöner.

Bildquelle: pixabay.com | Gellinger

Merken

 

Ähnliche Beiträge

Jetzt kostenlos und unverbindlich deinen Fertighaus-Katalog sichern

Deine Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen

Verwendung von Cookies


Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Viel Spaß dabei! Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.


WAS DU ÜBER DIE COOKIES AUF UNSERER WEBSEITE WISSEN SOLLTEST


DEINE ZUSTIMMUNG IST SELBSTVERSTÄNDLICH FREIWILLIG


Unsere Webseite funktioniert auch ohne Cookies. Allerdings leider nicht so gut und so sicher, wie es mit dem Einsatz von Cookies möglich ist.Deshalb hast du bei uns die Wahl, ob du dem Einsatz von Cookies zustimmen möchtest, und falls ja, welcher Kategorie.


DEIN WIDERRUFSRECHT


Du kannst deine Zustimmung zum Einsatz und zur Speicherung von Cookies und von daraus resultierenden Daten selbstverständlich jederzeit im Impressum oder auf der Datenschutz-Seite widerrufen.


DIE COOKIE-KATEGORIEN


ESSENZIELL


Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Webseite erforderlich.


STATISTIK


Um die Bedienbarkeit und Funktionalität unserer Webseite weiter verbessern zu können, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.


KOMFORT


Diese Cookies nutzen wir, um dir die Bedienung der Seite zu erleichtern. So kannst du beispielsweise für dich die besonders interessanten Informationen auf einem „Merkzettel“ speichern und später vergleichen. Zudem können wir es dir durch diese Cookies ersparen, der Verwendung von Cookies bei jedem Besuch erneut zustimmen zu müssen.


PERSONALISIERUNG


Diese Cookies werden genutzt, um dir personalisierte Inhalte, passend zu deinem individuellen Vorstellungen und Wünschen, anzuzeigen. Somit können wir dir solche Informationen und Neuigkeiten vermitteln, die für dich und deinen geplanten Hausbau besonders relevant sind.