Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.
Viel Spaß dabei! Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.

Haus-
kataloge

Anfordern


>>>

Jetzt kostenlos und 
unverbindlich Hauskataloge 
sichern

Die Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen

Gastblogger

So bringt ihr den Herbst in euer Zuhause: DIY-Anleitung für herbstliche Windlichter

Nach einem langen, warmen Sommer hält nun wirklich der Herbst Einzug. Die Blätter werden bunt, die Tage werden kürzer und man bekommt richtig viel Lust, es sich in den eigenen vier Wänden gemütlich zu machen. Da dürfen Kerzen für eine schöne Atmosphäre auf keinen Fall fehlen.

Ich zeige dir heute, wie du aus ein paar Holzperlen und einem Glas richtig schöne Windlichter machen kannst – als schönes Dekoelement für den Esstisch machen die sich richtig schön.

 

Du brauchst:

  • Etwa 40 Holzperlen im Durchmesser von 14mm
  • Einen dünnen Basteldraht
  • Eine Schere
  • Ein Glas
  • Ein Teelicht
  • Acrylspray in Gold
  • Heißkleber

 

So geht’s:

 

1. Zuerst fädelst du die Holzperlen alle auf deinen Basteldraht auf.

 

2. Dann kannst du sie einmal testweise um dein Glas legen, wie du es auf dem Foto siehst, um zu schauen, wie viele Reihen Holzperlen du gerne haben möchtest. Du könntest das Glas natürlich auch komplett mit Perlen bedecken – ich finde es ganz schön, drei oder vier Reihen zu haben.

3. Nun sprühst du deinen Strang aus Holzperlen mit Acrylspray an. Achte dabei darauf, dass du eine Seite immer gut trocknen lässt, bevor du die andere Seite ansprühst. Schau, dass die Perlen rundherum schön mit Goldfarbe bedeckt werden.

 

4. Jetzt kannst du deine Holzperlen festkleben. Dafür reichen einige wenige Klebepunkte. Wichtig ist, den Draht am Anfang und Ende etwas zu verknoten, damit der Strang sich nicht löst. Setze einige Klebepunkte am unteren Rand des Glases und fange an, den Perlenstrang um das Glas zu wickeln. Klebe zwischendurch immer mal wieder eine Perle fest.

 

5. Wenn du das Glas soweit umwickelt hast, wie es dir gefällt, denk daran, den Draht am Ende etwas zu verknoten. Schneide ihn ab und klebe die letzte Holzperle fest.

 

Voilà – fertig ist dein hübsches Windlicht! Besonders schön sieht es aus, wenn du Windlichter in verschiedenen Größen bastelst und beispielsweise ein Dreier-Arrangement auf deinem Esstisch dekorierst – drei Elemente in unterschiedlichen Größen sehen in Dekorationen immer harmonisch aus.

 

Mit deinen neuen Windlichtern können die kalten Tage kommen – viel Spaß beim Nachbasteln!

 

Dieser Artikel wurde als Gastartikel von dem Blog Mein Feenstaub erstellt.

Bildquelle: Mein Feenstaub

 

Veröffentlicht am 29. Oktober 2018 von Gastblogger

Ähnliche Beiträge

Jetzt kostenlos und unverbindlich Hauskataloge sichern

Deine Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen