Haus-
kataloge

Anfordern


>>>

Jetzt kostenlos und 
unverbindlich Hauskataloge 
sichern

Die Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen

Veröffentlicht am 03. Juli 2015 von Jörg Gottschling

So mache ich mein Haus urlaubsfest

Es ist kein Geheimnis: Die Zahl der Haus- und Wohnungseinbrüche gerade um die Urlaubszeit im Sommer hat in den letzten Jahren drastisch zugenommen. Ob Wohnungs- oder Hausbesitzer, jeder ist gefordert, sich einige elementare Sicherheitsgedanken für die eigenen vier Wände zu machen. Denn Fakt ist: Wird eingebrochen, so ist der reine Wertschaden in den meisten Fällen nicht sehr hoch, jedoch der seelische Schock. Und dieser hält oft jahrelang noch an!

Überlegungen, die auch für die Urlaubszeit gelten, wenn die Familie längere Zeit verreist ist. Über die üblichen Sicherheitsmaßnahmen muss man an dieser Stelle nicht reden. Zeitung abbestellen, Briefkasten leeren und Rollläden (durch Nachbarn) bewegen lassen, Heizung und Brauchwasser auf Aus, TV und PC vom Netz trennen usw. ­­– halt das Übliche. Vorsichtige Zeitgenossen machen sich eine Checkliste, was die Aufgabe erleichtert. Einen Schlüssel beim Nachbarn zu deponieren kann nicht schaden. Was übrigens auch für die Handynummer gilt. Überhaupt: Gute nachbarliche Beziehungen machen sich auch in diesem Fall bezahlt.

Wer in einem Neubau wohnt, ist meist bereits gut abgesichert. Viele Haushersteller bieten nämlich in ihrem Standard Sicherheitspakete an. Von der mehrfach verriegelten Haustür über gesicherte Terrassentüren bis hin zum einbruchssicheren Kellerfenster. Wem dies noch nicht reicht: Im Elektronikhandel gibt’s jede Menge Sicherheitstechnik, vom einfachen Bewegungsmelder über die Videoüberwachung bis hin zur Fake-Anlage. Letztere sieht aus wie ein Profi-Gerät, beinhaltet jedoch nur Luft!

Wertsachen, wichtige Papiere usw. gehören übrigens nicht unter die Matratze, sondern in ein Schließfach bei der Bank. Solch ein Mini-Safe kann man mieten. Je nach Zeitdauer und Größe liegen die Kosten zwischen dreißig und mehreren hundert Euro. Im Vergleich: Ein einfacher Wandtresor gibt’s bereits im Baumarkt ab dreihundert Euro. Nicht zu empfehlen sind Schranktresore, wie man sie aus dem Hotel kennt, denn sie garantieren nur geringen Schutz.

Umfassend informiert außerdem auch die Polizei (Kriminalprävention). Erstaunlich ist übrigens, dass in vielen Fällen mit relativ wenig Aufwand und viel Menschenverstand gute Ergebnisse zu erzielen sind. Aus dem eigenen Haus kann man sowieso kein Fort Knox machen.

Wem Gesagtes nicht ausreicht, der kann sich immer noch für die Best-Lösung entschieden. Seit mehreren Jahren wird auch bei uns das Home-Sitting angeboten. Es handelt sich hierbei um Haushüter-Agenturen, die profimäßig während der Abwesenheit ihrer Besitzer das Haus hüten. Und gleich diverse Serviceleistungen mit übernehmen. Der Homesitter (meist Senioren) gießt nicht nur die Pflanzen, sondern sorgt auch dafür, das Mietze, Goldfisch und Hamster pünktlich ihr Lieblingsfutter bekommen!

 

Jörg Gottschling

Chronischer Querdenker im #Hashtag-Fieber, aktiver Blogger & Digital Native auf der Suche nach mehr Leben im Alltag.

Ähnliche Beiträge

Jetzt kostenlos und unverbindlich deinen Fertighaus-Katalog sichern

Deine Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen

Verwendung von Cookies


Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Viel Spaß dabei! Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.


WAS DU ÜBER DIE COOKIES AUF UNSERER WEBSEITE WISSEN SOLLTEST


DEINE ZUSTIMMUNG IST SELBSTVERSTÄNDLICH FREIWILLIG


Unsere Webseite funktioniert auch ohne Cookies. Allerdings leider nicht so gut und so sicher, wie es mit dem Einsatz von Cookies möglich ist.Deshalb hast du bei uns die Wahl, ob du dem Einsatz von Cookies zustimmen möchtest, und falls ja, welcher Kategorie.


DEIN WIDERRUFSRECHT


Du kannst deine Zustimmung zum Einsatz und zur Speicherung von Cookies und von daraus resultierenden Daten selbstverständlich jederzeit im Impressum oder auf der Datenschutz-Seite widerrufen.


DIE COOKIE-KATEGORIEN


ESSENZIELL


Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Webseite erforderlich.


STATISTIK


Um die Bedienbarkeit und Funktionalität unserer Webseite weiter verbessern zu können, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.


KOMFORT


Diese Cookies nutzen wir, um dir die Bedienung der Seite zu erleichtern. So kannst du beispielsweise für dich die besonders interessanten Informationen auf einem „Merkzettel“ speichern und später vergleichen. Zudem können wir es dir durch diese Cookies ersparen, der Verwendung von Cookies bei jedem Besuch erneut zustimmen zu müssen.


PERSONALISIERUNG


Diese Cookies werden genutzt, um dir personalisierte Inhalte, passend zu deinem individuellen Vorstellungen und Wünschen, anzuzeigen. Somit können wir dir solche Informationen und Neuigkeiten vermitteln, die für dich und deinen geplanten Hausbau besonders relevant sind.