Jetzt kostenlos und unverbindlich Hauskataloge sichern

Die Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen

Datenschutzerklärung

Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Dich über den Zweck und den Umfang der Verwendung und Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten (nachfolgend auch nur "Daten“) innerhalb unserer App. Die Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet wurden.

 

Inhaltsverzeichnis

Für Verarbeitung Verantwortlicher und Anbieter

Name und Anschrift Datenschutzbeauftragter

Verarbeitete Daten

Rechtsgrundlagen

Sicherheitsmaßnahmen

Übermittlung personenbezogener Daten

Datenverarbeitung in einem Drittland

Cloud-Nutzung / Benutzerpflichten

Datenlöschung

Rechte der betroffenen Personen

Begriffsbestimmungen

 

Für die Verarbeitung Verantwortlicher und Anbieter

Living Fertighaus GmbH
Am Distelrasen 2
36381 Schlüchtern

Vertretungsberechtigte Personen: Christian Garke, Jürgen Hauser, Peter Hofmann

Telefon: +49 6661-987100
E-Mail: info@livinghaus.de
Website: www.livinghaus.de

Impressum: www.livinghaus.de/impressum.html

 

Name und Anschrift Datenschutzbeauftragter

Der Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:

VINTIN Solutions GmbH, Frau Barbara Weismann, Felix-Wankel-Str. 4, 97526 Sennfeld

Tel.: +49 9721 67594-155, E-Mail: datenschutznospam@livinghaus.de

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

 

Erfolgte Verarbeitungen

Nachfolgend informieren wir Dich über die Arten der verarbeiteten Daten, die Zwecke ihrer Verarbeitung sowie die betroffenen Personen.

 

Arten der verarbeiteten Daten

  • Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen).
  • Inhaltsdaten (z. B. Texteingaben).
  • Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern).
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Nutzungsdaten.

 

Betroffene Personen

  • Kunden.
  • Kommunikationspartner.

 

Zwecke der Verarbeitung

  • Informationen, Zurverfügungstellung und Aktualisierung von Daten über den Stand und die Ausgestaltung des jeweiligen Bauvorhabens des betroffenen Bauherrn/Kunden.

 

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen für die durch uns erfolgte Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie die weiteren nationalen Datenschutzregelungen der Bundesrepublik Deutschland, z.B. das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO) - Die betroffene Person hat ihre Einwilligung in die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen spezifischen Zweck oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.
  • Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO) - Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.
  • Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO) - Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

 

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeiten und des Ausmaßes der Bedrohung der Rechte und Freiheiten natürlicher Personen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen und elektronischen Zugangs zu den Daten als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, der Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, die Löschung von Daten und Reaktionen auf die Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes, durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen.

Kürzung der IP-Adresse: Sofern es uns möglich ist oder eine Speicherung der IP-Adresse nicht erforderlich ist, kürzen wir oder lassen Deine IP-Adresse kürzen. Im Fall der Kürzung der IP-Adresse, auch als "IP-Masking" bezeichnet, wird das letzte Oktett, d.h., die letzten beiden Zahlen einer IP-Adresse, gelöscht (die IP-Adresse ist in diesem Kontext eine einem Internetanschluss durch den Online-Zugangs-Provider individuell zugeordnete Kennung). Mit der Kürzung der IP-Adresse soll die Identifizierung einer Person anhand ihrer IP-Adresse verhindert oder wesentlich erschwert werden.

SSL-Verschlüsselung (https): Um Deine via unser Online-Angebot übermittelten Daten zu schützen, nutzen wir eine SSL-Verschlüsselung. Du erkennst derart verschlüsselte Verbindungen an dem Präfix https:// in der Adresszeile Deines Browsers.

 

Übermittlung personenbezogener Daten

Soweit im Zusammenhang mit der Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten die Weitergabe an Dritte erfolgt oder diesen gegenüber offengelegt werden, beachten wir die gesetzlichen Vorgaben und schließen mit solchen Dritten entsprechende Verträge ab, die den Schutz Deiner Daten sicherstellen.

Wir sind berechtigt, Deine personenbezogenen Daten an andere Stellen innerhalb unserer Unternehmensorganisation zu übermitteln oder den Zugriff auf diese Daten zu gewähren. Die Weitergabe beruht stets unseren berechtigten unternehmerischen und betriebswirtschaftlichen Interessen oder erfolgt notwendiger Weise zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen oder nach Einwilligung der betroffenen Person oder aufgrund eines sonstigen gesetzlichen Erlaubnistatbestands.

 

Datenverarbeitung in einem Drittland

Sofern wir Daten selbst oder durch beauftragte Dritte in einem Drittland außerhalb der Europäischen Union (EU) verarbeiten, erfolgt dies stets im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben.

Vorbehaltlich Deiner ausdrücklichen Einwilligung oder der vertraglich oder gesetzlich erforderlichen Übermittlung verarbeiten wir Daten nur in Drittländern mit anerkannten Datenschutzniveau, zu denen die unter dem "Privacy-Shield" zertifizierten US-Verarbeiter gehören oder auf Grundlage besonderer vertraglicher Verpflichtungen durch Standardschutzklauseln der EU-Kommission, des Vorliegens von Zertifizierungen oder verbindlicher interner Datenschutzvorschriften (Art. 44 bis 49 DSGVO, Informationsseite der EU-Kommission: ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection_de ).

 

Cloud-Nutzung, Benutzerpflichten

Im Rahmen unseres App-Angebotes nehmen wir Dienste sogenannter Cloud-Anbieter für folgende Zwecke in Anspruch:

  • Datennutzung
  • Kalenderverwaltung
  • E-Mail-Versand
  • Speicherung von in der App hochgeladenen Nutzerinhalten (z.B. sog. Ausstattungspinnwand)

Bei der Nutzung der Cloud-Dienste kann es zur Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten auf den Servern der Cloud-Anbieter kommen. Hierzu können insbesondere Deine Stamm- und Kontaktdaten und Metadaten zu Vorgängen, Verträgen, der Kommunikation und weiterer Prozesse und deren Inhalte, z.B. zur Aufrechterhaltung der Leistungen der Cloud-Anbieter, gehören.

Sofern Du über die App Nutzerinhalte hochlädst und bereitstellst, sind diese Inhalte nicht öffentlich und ausschließlich von Dior innerhalb Deines Benutzerzugangs sichtbar. Die Nutzerinhalte können vom Benutzer über einen Link mit Dritten geteilt werden. Der Benutzer verpflichtet sich, keine rechtswidrigen oder illegalen Inhalte zu speichern, bereitzustellen bzw. zu teilen und alles zu unterlassen, was gegen die Rechte Dritter, einschließlich geistiger Eigentumsrechte, verstößt.   

 

Datenlöschung

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben gelöscht, sobald deren zur Verarbeitung erlaubten Einwilligungen widerrufen werden oder sonstige Erlaubnisse entfallen, z.B., wenn der Zweck der Verarbeitung dieser Daten entfallen ist oder sie für den Zweck nicht mehr erforderlich sind.

Darüber hinaus behält sich der Anbieter vor, aus berechtigtem Grund vom Kunden hinterlegte bzw. in der App hochgeladene Nutzerinhalten bzw. vollständige Nutzerzugänge jederzeit zu löschen. Falls der Nutzer die Löschung seines Benutzerzugangs beantragt, werden alle bereitgestellten Nutzerinhalte gelöscht.

 

Rechte der betroffenen Personen

Dir stehen als Betroffener nach der DSGVO verschiedene Rechte zu, die sich insbesondere aus Art. 15 bis 18 und 21 DSGVO ergeben:

  • Widerspruchsrecht: Du hast das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt und sonstige erklärte Einwilligungen, Widerspruch einzulegen.
  • Auskunftsrecht: Du hast das Recht Auskunft über die von Dir gespeicherten und verarbeiteten Daten zu verlangen.
  • Recht auf Berichtigung: Du hast entsprechend den gesetzlichen Vorgaben das Recht, die Vervollständigung der Dich betreffenden Daten oder die Berichtigung der Dich betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.
  • Recht auf Löschung und Einschränkung der Verarbeitung: Du hast nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben das Recht, die unverzügliche Löschung der Dich betreffenden Daten zu verlangen.
  • Beschwerde bei Aufsichtsbehörde: Du hast ferner nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben das Recht Beschwerde bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde zu erheben.

 

Begriffsbestimmungen

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

  • personenbezogene Daten: Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.
  • betroffene Person: Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.
  • Verarbeitung: Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
  • Einschränkung der Verarbeitung: Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.
  • Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher: Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.
  • Auftragsverarbeiter: Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
  • Empfänger: Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.
  • Dritter: Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.
  • Einwilligung: Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Stand: 17. Februar 2021

Jetzt kostenlos und unverbindlich deinen Fertighaus-Katalog sichern

Deine Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen