Hauskauf oder Hausbau – was ist die bessere Variante?

Den Traum vom Eigenheim günstig verwirklichen

 

Ein Fertighaus ist ein Haus, dessen Bauteile vorgefertigt und auf der Baustelle zusammengesetzt werden. Es handelt sich also nicht um ein bereits fertiges Haus – wer sich nicht mit dem Bau selbst herumschlagen möchte, der sucht eine schon gebaute Immobilie.

Der Gedanke an den steinigen Weg ins Eigenheim macht vielen Angst. Selbst solchen, die schon lange von den eigenen vier Wänden träumen. Denn wer ein Haus bauen will, muss sich auf eine erhebliche Mehrfachbelastung einstellen. Behördengänge, Handwerkerpfusch und selbst kleine Bauverzögerungen steigern den Stress nur allzu leicht noch weiter. Und um trotzdem die Kontrolle zu behalten, verbringen Bauherren zum Überwachen der Fortschritte dann auch noch viel Zeit auf dem Bau. Kein Wunder, dass sich da mancher schon allein beim Gedanken an den Hausbau am Rande seiner Kräfte wähnt.

 

Die perfekte Immobilie zu finden, ist wie ein Sechser im Lotto

 

Da lockt die Aussicht, eine Immobilie zu kaufen, bei der höchstens noch hier oder da ein paar Umbau- oder Sanierungsarbeiten fällig sind. Doch wer sich schon einmal auf die Suche nach dem passenden Haus gemacht hat, der weiß, dass auch dabei viel Zeit und viele Nerven auf der Strecke bleiben. Denn für die allermeisten gilt: Das perfekte Haus gibt es (noch) nicht – schon gar nicht zum gewünschten Preis. Wer eine bereits gebaute Immobilie kaufen möchte, der muss allzu oft weitgehende Zugeständnisse machen.

Und die Sorgen sind meist nicht weniger, nur andere: Das beginnt bei der Bausubstanz, geht weiter mit dem Zustand der Installationen und hört bei der energetischen Bilanz des Gebäudes noch lange nicht auf. Hinzu kommt, dass sich die Ansprüche an ein Einfamilienhaus immer wieder wandeln. Je älter ein Objekt ist, desto mehr unterscheiden sich die Maßstäbe, nach denen es geplant und gebaut wurde, von heutigen Vorstellungen. Wo früher eine Steckdose gereicht hat, wünschen sich moderne Familien eine Doppel- oder besser noch eine Dreifachsteckdose. Netzwerkkabel gab es damals vielleicht noch gar nicht. Und auch für die Raumaufteilung, die Anzahl der Zimmer und die Zimmergrößen galten früher andere Maßstäbe.

Jetzt kostenlos und unverbindlich Hauskataloge sichern

Hauser

Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort. Ihre persönlichen Kontaktdaten, die Sie uns anvertrauen, werden wir verantwortungsvoll und nur in Ihrem Sinne nutzen. Ihre Daten werden ausschließlich von Living Haus für die Kontaktaufnahme mit Ihnen genutzt und auf Ihren Wunsch sofort wieder gelöscht. Diese Sicherheit garantiere ich Ihnen persönlich!

Ihr
Stephan Rink
Geschäftsführer

Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen

Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung lesen.

Unsere Traumhäuser für Sie.


Für Details bitte auf das Bild klicken.

Auf die erfolglose Suche folgt nicht selten der Entschluss, doch selbst zu bauen

Nicht selten endet so eine Immobiliensuche dann doch mit der Entscheidung, selber zu bauen. Denn nur dann lassen sich die eigenen Vorstellungen wirklich umsetzen. Besonders nervenschonend – und zugleich kostengünstig – geht das mit einem Fertighaus, das schlüsselfertig vom Hersteller übergeben wird.

Mit der Entscheidung, ein Fertighaus zu bauen, ersparen sich Bauherren viele der aufreibenden Tätigkeiten, die sie bei einem konventionellen Hausbau selbst erledigen oder überwachen müssen. Im Gegensatz zum Massivhaus sind Fertighäuser sehr günstig und meist schon wenige Wochen nach dem Baustart bezugsfertig. Die eigentliche Aufstellung des im Hausbauwerk vorgefertigten Rohbaus dauert meist nur ein paar Tage. Der Hersteller garantiert dabei die Qualität, den Termin und die Ausstattung des Einfamilienhauses zu einem Festpreis. Wenn also doch etwas schief gehen sollte, steht nicht der Bauherr in der Pflicht, sondern der Hersteller kümmert sich darum, ohne dass für den Bauherrn Kostensteigerungen entstehen und das Baubudget gesprengt wird.

Bei einem Fertighaus haben Bauherren außerdem für alle wesentlichen Dinge nur einen Ansprechpartner. Anders als beim Massivhausbau, wo sie selbst die unterschiedlichsten Firmen beauftragen und überwachen müssen, erledigt der Fertighaushersteller die Koordinationsaufgaben. Alle Arbeiten stammen so aus einer Hand und der Bauherr muss sich nicht mit verschiedenen Firmen darüber streiten, wer nun für welche Mängel verantwortlich ist. Von der ersten Idee an, während der Planung und Umsetzung und selbst nach dem Einzug hat der Bauherr im Idealfall immer denselben Ansprechpartner, den er für alle Fragen rund um den Bau seines Eigenheims kontaktieren kann.

Im eigenen Haus alle seine Vorstellungen verwirklichen

 

Und im Gegensatz zu bereits gebauten und zum Kauf stehenden Häusern können Bauherren bei ihrem Fertighaus ihre Vorstellungen voll und ganz verwirklichen. Denn trotz aller Vorplanung bieten Fertighäuser heute alle erdenklichen Individualisierungsoptionen. Zwar gibt es große Unterschiede darin, wie weit die einzelnen Hersteller ihren Bauherren individuelle Anpassungen ermöglichen. Doch grundsätzlich lassen sich Fertighäuser heute genauso individuell planen, wie Architektenhäuser – ob Bungalow oder klassisches Einfamilienhaus.

Das Ausbauhaus-Konzept von Living Haus bietet Ihnen auf der Grundlage modular vorgedachter Haustypen und Grundrisse annähernd dieselbe Flexibilität wie ein Architektenhaus, nur ohne die Kosten. Gemeinsam mit Ihrem Living Haus-Berater legen Sie fest, wie Ihr Traumhaus aussehen soll. Dabei können Sie aus verschiedenen Haustypen wählen, eine passende Dachvariante aussuchen und mit passenden Architektur-Accessoires das Haus ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Auch bei der Planung des Grundrisses haben Sie nahezu alle Freiheiten. Einen ersten Eindruck der Möglichkeiten erhalten Sie bereits online.

Rundumbetreuung sorgt für sicheren Erfolg beim Hausbau

 

Bauherren, die durch Eigenleistung Geld sparen wollen, können bei Living Haus aus drei unterschiedlichen Ausbaustufen wählen. Gemeinsam mit Ihrem Berater legen die Bauherren fest, welche Arbeiten Sie sich realistisch zutrauen können und entscheiden sich für eine der drei Ausbaustufen. Diese reichen von einem wetterfesten, aber innen noch vollkommen nackten Rohbau in der Variante Ausbauhaus-Basic bis hin zum Ausbauhaus-Plus, bei dem die Bauherren nur noch die leichteren Innenausbauarbeiten übernehmen.

Die Rundumbetreuung durch Living Haus sorgt nicht nur für günstige Preise. Sie stellt auch sicher, dass der Ausbau auf jeden Fall gelingt. Unsere Hausbauberater sind bei Fragen von der Suche nach dem passenden Grundstück über die Finanzierung bis weit nach dem eigentlichen Bau und Ausbau jederzeit ansprechbar. Und dank des sicheren Ausbauhaus-Konzepts, das unsere Bauherren bis hin zu individuellen Profi-Coachings beim Ausbau ihrer Häuser unterstützt, wird der Bau nicht zum nervenaufreibenden und kräftezehrenden Albtraum. Im Gegenteil: Bei uns erhalten Sie Ihr Fertighaus günstig, schlüsselfertig und ganz auf persönliche Bedürfnisse zugeschnitten.