Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.
Viel Spaß dabei! Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.

Haus-
kataloge

Anfordern


>>>

Jetzt kostenlos und 
unverbindlich Hauskataloge 
sichern

Die Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen

Bodenplatte oder Keller

Alles aus einer Hand

Die Bodenplatte ist bei deinem Living Haus dabei. Willst du lieber einen Keller? Geht natürlich auch. Denn ob Bodenplatte oder Keller, bei uns bekommst du alles aus einer Hand. Dein Vorteil: Wir stimmen alles perfekt aufeinander ab. Die detaillierte Vorplanung, die bautechnische und terminliche Durchführung. Alles greift ineinander und du kannst dich darauf verlassen, dass dein Projekt Hausbau läuft wie am Schnürchen.

Selbstverständlich genießt du für die Bodenplatte genauso wie für den Keller umfangreiche Gewährleistungen und Garantien.

Beratung gefällig?

Bist du dir unsicher, ob du einen Keller willst oder ob eine Bodenplatte reicht? Sprich mit deinem Living Haus Hausberater. Er kennt die Vorteile beider Varianten.

Dein Fertighaus mit Keller – deine Vorteile

Gästezimmer, Homeoffice, Heimkino oder eigenes Fitnessstudio mit Sauna: Mit einem Keller vergrößerst du dein Fertighaus um ein volles Stockwerk. Raum für deine Träume und Vorstellungen. Klar, kannst du ihn für alles nutzen, was du nicht im Wohnbereich lagern willst: Waschmaschine, Kinderwagen, Werkzeug … Dir fällt sicherlich noch mehr ein.

Komm auf deine Kosten – Fertighaus mit Keller: Kein Stockwerk ist so günstig wie der Keller. Dabei ist er längst mehr als nur eine Nutzfläche. Verwirkliche dich auf der zusätzlichen Fläche selbst! Wovon hast du schon immer geträumt? Einer Hobbywerkstatt, einem Partyraum oder einer Wellness-Oase?

Keller im Fertighaus – die Vorteile im Überblick

Deshalb ist ein Keller sinnvoll:

  • Mehr Gestaltungsspielraum + mehr Lebensqualität:
    Kellerräume bieten unzählige Möglichkeiten, dich auszutoben. Ob als Wohnkeller, Homeoffice oder Fitnessstudio: Wichtig ist nur, dass du von Anfang an deine Möglichkeiten im Kopf hast und in die Planung aufnimmst. Bei einem Wohnkeller oder einer Einliegerwohnung im Keller solltest du eine entsprechende Raumhöhe von 2,50 Meter und unter Umständen einen Starkstromanschluss einplanen.
     
  • Wertsteigerung:
    Ein Keller wirkt sich positiv auf den Wiederverkaufswert deines Fertighauses aus – Fertighäuser mit Keller können höhere Preise als Häuser ohne Keller erzielen.
     
  • Einnahmequelle:
    Vermiete deinen Keller als Einliegerwohnung oder nutze ihn als Praxis oder Büro. Das bringt Geld rein und Mieteinnahmen.
     
  • Funktionalität:
    Waschmaschine, Wärmepumpe, Lüftungsanlage, Batteriespeicher für dein Sonnenkraftwerk auf dem Dach: Ein Keller bietet Platz für innovative Haustechnik. Hier verstaust du aber auch Gartengeräte, Fahrräder, Möbel und sonst alles, was du nicht ständig brauchst. Geschützt vor Witterung und fremdem Zugriff.

Dein Fertighaus mit Bodenplatte – deine Vorteile

Für viele Bauherren ist ein Keller ein absolutes Muss. Doch nur, weil der Trend zum Fertigkeller geht, heißt das nicht, dass das für dich die richtige Lösung ist. Manchmal ist eine Bodenplatte völlig ausreichend. Ein Fertighaus mit Bodenplatte hat verschiedene Vorteile. Zum einen die Kosten: Bei Living Haus ist die Bodenplatte bereits mit drin. Wenn der Untergrund auf deinem Grundstück schwierig beschaffen ist, ist eine Bodenplatte oft die wirtschaftlichere Alternative. Ein sehr weicher oder torfhaltiger Boden, Sand- oder Felsboden oder ein erhöhter Grundwasserspiegel können den Bau eines Kellers erschweren. Viele Bauherren planen dann lieber, ein etwas größeres Haus mit Bodenplatte zu bauen, das oberirdisch mehr Stauraum bietet.

Keller oder Bodenplatte: eine Entscheidungshilfe

Sowohl eine Bodenplatte als auch ein Fertigkeller haben ihre Vorzüge. Letztlich entscheidest du, was besser zu dir und deinem Fertighaus passt. Die folgenden Fragen sollen dir bei deiner Entscheidung helfen:

  • Wie viel Platz brauchst du?
    Wie viele Zimmer, wie viel Wohnfläche, wie viel Nutzfläche, wie viel Lagerraum? Brauchst du ein Arbeitszimmer, ein Gästezimmer etc.?
     
  • Wie sieht deine ideale Raumaufteilung aus?
    Wohin soll die Waschmaschine, das Ankleidezimmer, das Gästezimmer?
     
  • Wie groß ist dein Grundstück?
    Ist es sinnvoll, ein weiteres Stockwerk unter dein Haus zu bauen, oder baust du lieber nach oben oder in die Breite?
     
  • Planst du eine Garage oder einen Schuppen, in dem du Gartengeräte, Möbel und Fahrräder unterbringen kannst?
     
  • Wie hoch ist dein Budget?
    Möchtest du so günstig wie möglich bauen oder Räume auch anderweitig nutzen oder vermieten?
     
  • Hast du ein Hobby oder einen Traum, den du in deinem Fertighaus verwirklichen willst?
     Wie ein eigenes Musikstudio, eine Hobbywerkstatt oder ein Gästebereich?

Fertighaus mit Keller oder Bodenplatte: mit Living Haus immer das richtige Fundament

Egal ob du dich für eine Bodenplatte oder einen Keller für dein Fertighaus entscheidest, mit Living Haus baust du immer auf einem soliden Fundament. Wir stimmen den Bau perfekt auf dein Fertighaus ab – terminlich und bautechnisch. Damit bleibt die Bauzeit im vereinbarten Rahmen. Alle Leistungen – von der Bodenplatte bis zum ausgebauten Keller – erhältst du bei uns aus einer Hand. Die Bodenplatte ist sogar schon mit drin!

Noch unschlüssig? Lass dich beraten. Dein Living Haus Hausberater in deiner Nähe hilft dir gerne weiter.

Jetzt kostenlos und unverbindlich Hauskataloge sichern

Deine Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen