Jetzt kostenlos und unverbindlich Hauskataloge sichern

Die Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen

Wände selbst verputzen? Alles easy!

Während die Männer noch zuschauen, greift die Frau zur Tat.

Tapezieren und streichen – damit kam wohl jeder angehende Bauherr schon mal in Berührung. Wie man eine Wand richtig verputzt, ist hingegen nur einigen Wenigen wirklich geläufig. Wer sich für ein Fertighaus mit Eigenleistung entscheidet, der hat die freie Wahl. Aber lasst euch eines sagen: Mit der richtigen Technik und einem smarten Produkt geht das Verputzen fast von selbst.

Normalerweise machen wir ja keine Produktwerbung in unserem Blog - Ausnahme heute! Am 12. Oktober 2015 demonstrierte Annkatrin Reichelt von der Kölner DIY Academy unserer versammelte Vertriebsriege, wie einfach man mit Easyputz (von Knauf) Wände selbst verputzen kann - eine echt coole Sache, die wir Euch gerne vorstellen möchten.

In unserem Testhaus Sunshine 165 in der Häuserausstellung „Hausbau Center Ulm“ schritten unsere Vertriebler also unter fachkundiger Anleitung zur Tat: Raus aus dem schicken Anzug und ab in den Living Haus-Graumann. Mit der Malerrolle in den Händen und beiden Beinen fest auf dem Boden wurde als erstes der Sperrgrund aufgetragen. Der ist wichtig, sorgt er doch dafür, dass nachher der Putz auch wirklich an der Wand bleibt. Nun folgte die erste kurze Pause, denn der Sperrgrund musste erstmal trocknen.

Kaum getrocknet, geht es ans eigentliche Verputzen – und das ist wirklich sehr easy. Denn der gebrauchsfertige Dekorputz kann, wie man es vom Streichen kennt, aus dem Kübel an die Wand gewalzt werden. Und wer es gerne farbig mag, kein Problem. Einfach Farbe (z.B.: tolle Naturtöne!) reinmischen und gut. Auch unterschiedliche Oberflächenstrukturen lassen sich damit gestalten. Für ganz lässige unter Euch ein besonderer Tipp: Mit selbstklebender Folie kann man Blüten oder sonstige Motive an die Wand zaubern.

Bei so viel Einsatz staunt sogar Frau Reichelt von der DIY-Academy.

Und weil die eigenen vier Wände ja nicht nur individuell und schön, sondern auch in puncto Wohngesundheit in Ordnung sein sollen, verspricht der Hersteller, dass der Strukturputz und die passende Farbe „frei von Lösungsmitteln und chemischen Verbindungen“ sind.

Easyputz gibt es im Baumarkt, ebenso die richtigen Werkzeuge dazu. Wie´s genau geht, könnt Ihr Euch hier anschauen: easyputz.de Wer vorher noch einen Test bezüglich seines persönlichen Farbstils machen möchte, findet diesen hier.

 

Ähnliche Beiträge

Jetzt kostenlos und unverbindlich deinen Fertighaus-Katalog sichern

Deine Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen