Haus-
kataloge

Anfordern


>>>

Jetzt kostenlos und unverbindlich Hauskataloge sichern

Die Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen

Veröffentlicht am 30. Juli 2018 von Gastblogger

DIY Sommerdrink – Blaubeer-Rosmarin-Bowle selbermachen

Wollt ihr auf eurer nächsten Grillparty mal einen besonderen Sommerdrink servieren? Wie wäre es dann mit einer Blaubeer-Rosmarin-Bowle? Sie schmeckt lecker fruchtig und bekommt durch den Rosmarin eine besondere Note.

 

 

Blaubeer-Rosmarin-Bowle – Rezeptidee für die nächste Sommerparty

Unsere Sommerbowle wird ganz einfach mit einem Blaubeer-Rosmarin-Sirup gemacht. Dieser lässt sich auch ein paar Tage vor der Sommerparty herstellen und dann passend zum Fest aus dem Kühlschrank zaubern. So sind die Vorbereitungen am Tag der Party gleich viel entspannter.

Der Sirup schmeckt übrigens nicht nur in der Bowle sondern auch super zu Eis, Pancakes und Gin Tonic. Es lohnt sich also gleich ein bisschen mehr davon zu machen!

 

Zutaten für die Blaubeer-Rosmarin-Bowle

Die Zutaten reichen für ca. 2 Liter Bowle. Das Rezept lässt sich für größere Mengen einfach hochrechnen.

Für den Blaubeer-Rosmarin-Sirup

 

150 Gramm Blaubeeren (zerdrückt)

300 Milliliter Wasser

300 Gramm Zucker

1 Esslöffel Zitronensaft

1 Zweig Rosmarin

 

Außerdem

Eiswürfel

1 Biozitrone

1 Schale mit 125 Gramm Blaubeeren zum Pürieren

 

Ein paar Blaubeeren als Deko

2 Flaschen kalter trockener Sekt oder Weißwein zum Auffüllen

 

Tipp für eine alkoholfreie Variante der Blaubeer-Rosmarin-Bowle

Die Bowle schmeckt auch alkoholfrei sehr gut. Dazu füllt ihr sie einfach mit Mineralwasser anstatt mit Sekt oder Wein auf. Wenn ihr eine größere Party plant, bietet sich die Bowle auch zum Selbstmixen an. Serviert dann Sirup und Saft im Getränkespender und lasst die Gäste ihre Gläser dann selbst mit Sekt, Wein oder Mineralwasser auffüllen.

 

Blaubeer-Rosmarin-Bowle – so wird der Sommerdrink zubereitet

Die Blaubeer-Rosmarin-Bowle besteht aus drei Komponenten: Blaubeer-Rosmarin-Sirup, Blaubeermus bzw. -Saft und Sekt oder Wein zum Auffüllen.

 

Sirup einkochen

Die Blaubeeren zerdrücken und durch ein Sieb pressen. Den Rosmarin abwaschen und trockentupfen. Wasser und Zucker in einem großen Topf aufkochen und dann den Zitronensaft hinzugeben. 5 Minuten sprudelnd kochen lassen, danach die zerdrückten Blaubeeren und den Rosmarinzweig hinzugeben und bei niedriger Temperatur eine halbe Stunde köcheln lassen. Nach dem Abkühlen könnt ihr den Rosmarinzweig herausnehmen und den Sirup abfüllen.

 

Tipp: Der Sirup hält mehrere Wochen lang im Kühlschrank, wenn er in sterile Flaschen gefüllt wird und ist auch ein schönes Mitbringsel aus der Küche!

 

Blaubeer-Rosmarin-Bowle mischen

Püriert für die Bowle eine weitere Schale Blaubeeren und fangt den Saft auf. Gebt diesen zusammen mit dem Sirup und Eiswürfeln in eine Bowle-Schüssel oder einen Getränkespender. Wascht eine unbehandelte Bio-Zitrone gründlich ab und schneidet sie in feine Scheiben. Gebt diese zusammen mit einer Handvoll frischer Blaubeeren als Deko in die Bowle. Füllt dann alles mit Sekt oder Wein auf. Wenn ihr es weniger süß mögt, dann nutzt einfach drei anstelle von zwei Flaschen Wein.

 

Viel Spaß auf der Sommerparty!

 

Dieser Artikel wurde als Gastartikel von dem Blog Kreativfiebererstellt.

Bildquelle: Kreativfieber

Gastblogger

Warum sollen nur wir euch mit Beiträgen bereichern? Ab und an verläuft sich auch mal ein Gastbeitrag auf umserem Blog. Und das hier ist so einer. ;)

Ähnliche Beiträge

Jetzt kostenlos und unverbindlich deinen Fertighaus-Katalog sichern

Deine Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen

Verwendung von Cookies


Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Viel Spaß dabei! Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.


WAS DU ÜBER DIE COOKIES AUF UNSERER WEBSEITE WISSEN SOLLTEST


DEINE ZUSTIMMUNG IST SELBSTVERSTÄNDLICH FREIWILLIG


Unsere Webseite funktioniert auch ohne Cookies. Allerdings leider nicht so gut und so sicher, wie es mit dem Einsatz von Cookies möglich ist.Deshalb hast du bei uns die Wahl, ob du dem Einsatz von Cookies zustimmen möchtest, und falls ja, welcher Kategorie.


DEIN WIDERRUFSRECHT


Du kannst deine Zustimmung zum Einsatz und zur Speicherung von Cookies und von daraus resultierenden Daten selbstverständlich jederzeit im Impressum oder auf der Datenschutz-Seite widerrufen.


DIE COOKIE-KATEGORIEN


ESSENZIELL


Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Webseite erforderlich.


STATISTIK


Um die Bedienbarkeit und Funktionalität unserer Webseite weiter verbessern zu können, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.


KOMFORT


Diese Cookies nutzen wir, um dir die Bedienung der Seite zu erleichtern. So kannst du beispielsweise für dich die besonders interessanten Informationen auf einem „Merkzettel“ speichern und später vergleichen. Zudem können wir es dir durch diese Cookies ersparen, der Verwendung von Cookies bei jedem Besuch erneut zustimmen zu müssen.


PERSONALISIERUNG


Diese Cookies werden genutzt, um dir personalisierte Inhalte, passend zu deinem individuellen Vorstellungen und Wünschen, anzuzeigen. Somit können wir dir solche Informationen und Neuigkeiten vermitteln, die für dich und deinen geplanten Hausbau besonders relevant sind.