Haus-
kataloge

Anfordern


>>>

Jetzt kostenlos und 
unverbindlich Hauskataloge 
sichern

Die Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen

Unsere 5 liebsten Eintopfrezepte

Herzhaft und deftig oder leicht und gut bekömmlich, exotisch gewürzt, mit Wurst, Fisch oder vegetarisch – kaum ein anderes Gericht ist so vielfältig und facettenreich wie der Eintopf. Früher als Arme-Leute-Essen verschrien, scheut sich heute kein Restaurant mehr ein Eintopfgericht auf seine Karte zu setzen. Und besonders in der dunklen Jahreszeit, wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, wärmt ein Eintopf oder ein Schmorgericht von innenheraus.

 

Einführung:

 

Eintopf Klassiker

Natürlich gibt es auch unter den Eintöpfen auch deutsche Rezeptklassiker wie den Linseneintopf, der „Erbsensupp“ und dem schwäbischen Gaisburger Marsch. Aber auch auf internationales Parkett hat es das Gericht aus einem Topf geschafft: So gibt es in Italien die Minestrone, in Indien verschiedene Currys und in Irland den Irish Stew. Ebenso bekannt sind auch der Tex-Mex-Eintopf, Chili con Carne oder die Nationalgerichte aus Polen und der Ukraine, dem Bigos und dem Borschtsch.

 

Einfach gekocht

Das Besondere an Eintöpfen ist jedoch, dass sie ganz einfach und auch ohne Rezepte zubereitet werden können. Kein anderes Gericht eignet sich besser, um aus Resten oder den Lieblingszutaten ein neues schmackhaftes Gericht zu zaubern. Und da die meisten Eintöpfe sich problemlos einfrieren und aufwärmen lassen, können sie problemlos in größeren Mengen vorbereitet werden. Und nicht selten schmecken sie aufgewärmt noch besser.

 

Unsere Lieblingsblogs

Stellvertretend für die bunte Welt der Eintöpfe haben wir für euch unsere Lieblingsblogs durchgeklickt und eine schöne Auswahl an leckeren Eintopfgerichten zusammengestellt. Lasst euch inspirieren!

 

Rezepte:

 

Friesische Palme von „Charlottes Küche“

Für die Nordlichter unter uns gehört die Friesische Palme aka Grünkohl auf jeden Fall zum kulinarischen Jahresrund. Aber auch im südlichen Deutschland, also unterhalb des Weißwurstäquators, wird der gesunde Kohl immer beliebter. Sicherlich dazu beigetragen hat auch der „Kale-Hype“ aus den USA. Dort wurde er aufgrund seiner guten Nährstoffe und seinem hohen Vitamin-C-Gehalt zum Superfood erklärt und wird zu Smoothies oder Chips verarbeitet. Deftiger und auf jeden Fall mega lecker ist der Grünkohleintopf aus Charlottes Küche. Übrigens: Grünkohl gibt es auch tiefgefroren.

Zum Rezept:www.charlottas-kuechentisch.de

 

 

Linseneintopf von „Gerne Kochen“

Kein sonderlich großer Augenschmaus aber ein umso größerer Gaumenschmaus ist der Linseneintopf von „Gerne Kochen“. Die Empfehlung der beiden Blogger Theres und Bennis ist, den Eintopf einen Tag stehen zu lassen, dann schmecke er noch besser. Der Linseneintopf mit Würstchen ist jedoch nicht nur lecker, sondern ist auch ein toller Eiweißlieferant und super dafür geeignet euch eine Weile wieder richtig satt zu bekommen. ;) „Gern-Schmeckern“ läuft beim Schmökern auf dem vielfältigen Blog „Gerne Kochen“ sicherlich das Wasser im Mund zusammen.

Zum Rezept:www.gernekochen.de

 

 

Hackfleischeintopf von „gekleckert“

Richtig „Kohl“-Dampf bekommt man bei der asiatischen Suppe mit Nudeln, Gemüse, Hackfleisch und selbst gemachtem Kimchi. Bei Kimchi handelt es sich um eingelegten Chinakohl, der leicht süß-sauer-scharf schmeckt. Was wir nicht wussten, ist das es in Korea sogar eine Art Kimchi Fest gibt. Die Menschen treffen sich zum sogenannten Kimjang Fest um gemeinsam den Kohl einzulegen.

 

Das Rezept von „gekleckert“ ist damit nicht nur lecker, sondern auch mit ein wenig Hintergrundwissen versehen. Auch gerade deshalb kommen wir immer wieder gerne auf den Blog von Jens zurück.

Zum Rezept:gekleckert.de

 

 

Kichererbseneintopf von „Glückstopf“

Glückstopf und Eintopf sind sich ja schon im Namen recht ähnlich, da muss es einen auch nicht wundern, dass Agnes die Bloggerin des „Glückstopf“ ein geniales Eintopfrezept parat hat. Mit Kichererbsen, Süßkartoffeln, Karotten und Pastinaken versüßt uns dieser Eintopf so manchen kalten Wintertag. Lasst es auch schmecken!

Zum Rezept:www.glueckstopf.at

 

 

Steckrübeneintopf von „Gourmet Guerilla“

Köstlich kann auch einfach sein: Mit dem Steckrübeneintopf von „Gourmet Guerilla“. Mit tollen Bildern überzeugt das Rezept von Mel schon beim ersten Überfliegen. Aber wenn man sich dann auch noch die passionierte Liebesgeschichte von Mel über die Steckrüben durchliest, hegt man ganz schnell den Wunsch, dieses Eintopfrezept einfach nachzukochen. ;)

Zum Rezept:www.gourmetguerilla.de

 

 

 

Bildquelle: Pixabay.com | 422737

 

Ähnliche Beiträge

Jetzt kostenlos und unverbindlich deinen Fertighaus-Katalog sichern

Deine Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen

Verwendung von Cookies


Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Viel Spaß dabei! Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.


WAS DU ÜBER DIE COOKIES AUF UNSERER WEBSEITE WISSEN SOLLTEST


DEINE ZUSTIMMUNG IST SELBSTVERSTÄNDLICH FREIWILLIG


Unsere Webseite funktioniert auch ohne Cookies. Allerdings leider nicht so gut und so sicher, wie es mit dem Einsatz von Cookies möglich ist.Deshalb hast du bei uns die Wahl, ob du dem Einsatz von Cookies zustimmen möchtest, und falls ja, welcher Kategorie.


DEIN WIDERRUFSRECHT


Du kannst deine Zustimmung zum Einsatz und zur Speicherung von Cookies und von daraus resultierenden Daten selbstverständlich jederzeit im Impressum oder auf der Datenschutz-Seite widerrufen.


DIE COOKIE-KATEGORIEN


ESSENZIELL


Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Webseite erforderlich.


STATISTIK


Um die Bedienbarkeit und Funktionalität unserer Webseite weiter verbessern zu können, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.


KOMFORT


Diese Cookies nutzen wir, um dir die Bedienung der Seite zu erleichtern. So kannst du beispielsweise für dich die besonders interessanten Informationen auf einem „Merkzettel“ speichern und später vergleichen. Zudem können wir es dir durch diese Cookies ersparen, der Verwendung von Cookies bei jedem Besuch erneut zustimmen zu müssen.


PERSONALISIERUNG


Diese Cookies werden genutzt, um dir personalisierte Inhalte, passend zu deinem individuellen Vorstellungen und Wünschen, anzuzeigen. Somit können wir dir solche Informationen und Neuigkeiten vermitteln, die für dich und deinen geplanten Hausbau besonders relevant sind.