Jetzt kostenlos und unverbindlich Hauskataloge sichern

Die Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen

Weihnachtsdeko gut verstaut. Auf die Plätze, Fertig, Los!

Weihnachten liegt schon einige Zeit hinter uns und so langsam wird der Dekoration auf die Pelle gerückt. Für viele von uns beginnt das große Aufräumen mit dem 06. Januar, dem Tag der Heiligen Drei Könige. Manche fügen hingegen ab diesem Tag erst die entsprechenden Figuren zu ihrer Krippe hinzu und lassen die Mischung aus Funkeln, Kitsch und Tannengrün noch eine Weile stehen.

Doch dann ist es soweit und der unliebsame Zeitpunkt ist gekommen, den oft mühselig aufgebauten Weihnachtsschmuck wieder für ein ganzes Jahr zu verabschieden. Und wenn mal ein knappes Jahr vergangen ist, kann man sich nicht unbedingt daran erinnern, wo man welche Dekoartikel hingeräumt hat. Sind die entsprechenden Kisten dann endlich gefunden, folgt nicht selten das böse Erwachen: Verhedderte Lichterketten, kaputte Christbaumkugeln und abgebrochene Teile in der Kiste verstreut. Um sich solch vorweihnachtlichen Stress und Zeit zu sparen, haben wir euch hier ein paar Tipps zusammengestellt.

  1. Generell gilt es, Kisten, Dosen und Schachteln immer ordentlich und möglichst aussagekräftig zu beschriften. So findet ihr auf Anhieb, was ihr sucht. Einfacher wird das Ganze, wenn ihr auf transparente Aufbewahrungsmittel setzt.
     
  2. Streuelemente lassen sich besonders gut in kleinen Kunststoffboxen aufbewahren. Diese stellt ihr am besten in einen niedrigen Regalboden und beschriftet sie wieder auf der Vorderseite. Sonstige Kleinteile können auch in Pappbechern verstaut werden, die ihr in eine nicht viel höhere Schachtel einordnet, damit diese nicht durcheinander fliegen.
     
  3. Bei Christbaumkugeln ist besondere Vorsicht geboten. Diese können durch das Aneinanderstoßen schnell in die Brüche gehen, verkratzen oder an manchen Stellen Farbe verlieren. Falls ihr die Originalverpackung vorzeitig entsorgt habt, könnt ihr auf Pappkartons mit Papp-Trennwänden oder Plastikbehälter von Schaumküssen zurückgreifen. Wenn die Kugeln etwas kleiner sind, passen sie auch gut in leere Eierkartons hinein. Nutzt zusätzlich Seidenpapier, Küchenkrepp oder Filzreste, die ihr um die Kugeln herum legt.
     
  4. Lichterketten entheddern war gestern. Diese nervige Arbeit könnt ihr euch ersparen, wenn ihr die Lichterkette über ein Stück Pappe wickelt.
     
  5. Ein ähnliches Problem gibt’s bei Girlanden. Diese könnt ihr auf ein Papier untereinander anordnen und jeweils die Enden mit Tesa an eine gewöhnliche Papprolle kleben. Nun rollt ihr das Papier samt Girlanden um die Rolle. So sind die schmucken Dekostränge nicht nur vor dem Verheddern, sondern auch vor dem Aneinanderreiben und Kaputtgehen geschützt.
     
  6. Falls ihr größere Mengen an Dekostoffen habt, bietet es sich an, diese auf Rollen aufzuwickeln. Zuletzt verseht ihr die Stoffrollen mit kleinen Etiketten, auf denen ihr die Maße vermerkt.
     
  7. Damit das weihnachtliche Geschenkpapier nicht in irgendeiner Schublade herumfährt und bis zum nächsten Fest verknickt wird, könnt ihr die übliche Plastiktütenhalterung auch für das Geschenkpapier verwenden. Eine andere Option ist die (durchsichtige) Kleidertasche. Geschenkpapier hinein und Bügel im Schrank aufhängen, fertig.

 

Wohin mit dem ganzen Weihnachtsschmuck, wenn kein Keller oder Dachboden vorhanden ist?

 

Wer keinen Keller oder Dachboden hat, setzt am besten auf platzsparende Verstaumöglichkeiten wie Unterbettkommoden.

Ansonsten gibt es aber auch viele hübsche Stapelboxen auf dem Markt, die man nicht verstecken muss, sondern im Zimmer dekorativ platzieren kann. Nutzt vielleicht auch den Raum unter der Treppe aus. Schließlich müsst ihr ja nicht jede Woche die Weihnachtsdekoration hervorkramen. Dort können solche Stapelboxen ideal den sonst unliebsamen Platz ausfüllen, da sie flexibel in der Fläche und Höhe variiert werden können.

 

Wir wünschen ein „gutes Verstauen“, die Zeit dafür lohnt sich! So könnt ihr euch darauf verlassen, in einigen Monaten wieder alles in bester Ordnung vorzufinden. :)

 

 

Quellen:

www.dekoration.com

www.brigitte.de

www.wohlfahrt.com

www.freundin.de

 

 

Bildquelle:

www.flickr.com / Bildlizenz

 

Ähnliche Beiträge

Jetzt kostenlos und unverbindlich deinen Fertighaus-Katalog sichern

Deine Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen